Alles über die Präejakulation bei Männern: Wofür ist es, wann wird es ausgeschieden und enthält Sperma?

Normalerweise sieht die Vor-Ejakulation wie ein klarer, farbloser Kleber aus.

In dem Artikel erfahren Sie, was Precum ist: wie es aussieht, warum es notwendig ist, wie man seine Menge ändert. Wir werden Ihnen auch sagen, ob es Sperma enthält und ob es möglich ist, schwanger zu werden.

Was ist Precum bei Männern?

Prä-Samenflüssigkeit oder Prä-Ejakulat ist ein klebriges Gleitmittel, klarer Schleim, der aus der Harnröhre des Penis ausgeschieden wird. Es wird vor der Ejakulation freigesetzt, gelangt beim ungeschützten Geschlechtsverkehr in die Vagina und vermischt sich während der Ejakulation mit Spermien.

Wie sieht es aus:Die Vor-Ejakulation ist eine farblose, transparente und viskose Substanz, die rohem Eiweiß ähnelt.

Wenn es auffällt:Die Vor-Ejakulation wird während der sexuellen Erregung ausgeschieden.

Wo es auffällt:Coopers Drüsen, daher der Name "Coopers Flüssigkeit", sowie Littres paraurethrale Drüsen. Es gibt auch Prostatasaft in der Zusammensetzung. Coopers Drüsen, auch Bulbourethral genannt, sind nicht größer als eine Erbse und befinden sich zu beiden Seiten der Harnröhre unterhalb der Prostata.

Die Drüsen von Littre ähneln Gruppen, die sich in der gesamten Harnröhre befinden. Ihre Zahl erreicht 30 und mehr. Die Sekrete dieser Drüsen werden ständig ausgeschieden und schmieren die Harnröhre, aber während der sexuellen Erregung beginnen sie aktiver zu funktionieren.

Wie viel wird zugewiesen:Die Menge an Schmiermittel bei Erregung ist individuell. Einige Männer haben sehr wenig, während andere 5-6 ml erreichen. Hier können Sie eine Analogie zu Frauen ziehen: Einige benötigen zusätzliches Gleitmittel für Sex, während andere nur ihr eigenes Gleitmittel benötigen. Die Menge an Sekret, die von den Bulbourethraldrüsen produziert wird, hängt direkt vom Testosteron- und Dihydrotestosteronspiegel ab. Bei Männern mit Prostatahyperplasie steigt das Niveau der letzteren an, so dass das Sekretionsvolumen nach Erregung ziemlich groß ist, aber seine Zusammensetzung von der normalen abweicht.

Zusammensetzung vor dem Ejakulieren:Samen- und Samenflüssigkeiten haben viele ähnliche Komponenten. Das Prä-Ejakulat ist reich an Sialoproteinen, Enzymen und Aminozuckern und reagiert alkalisch.

Funktionen:Der Vorsamen dient dazu, die Eichel zu schmieren, das Einführen des Penis in die Vagina zu erleichtern, den Harnröhrenkanal für den Durchgang von Spermien vorzubereiten und die Spermien zu nähren. Das Geheimnis wäscht die Reste von Urin und Bakterien weg, alkalisiert die Umwelt, einschließlich der Vagina, und macht es für Keimzellen so angenehm wie möglich.

Befindet sich Sperma im Precum?beim trainieren definitiv nicht. Die Drüsen synthetisieren sie nicht und sie sind in keiner Weise mit den Hoden verbunden. Spermien können jedoch im Prä-Ejakulat vorhanden sein, das aus der Harnröhre austritt. es hängt alles von der Phase des Geschlechtsverkehrs ab. Während einer starken Erregung, wenn Sie sich dem Orgasmus nähern, werden die Hoden so weit wie möglich in Richtung Leistengegend angehoben. Dies ist die Phase vor der Ejakulation. Die Samengänge beginnen als Pumpen zu fungieren, die das Sperma aus dem Nebenhoden pumpen und in die Prostataharnröhre drücken. Dort warten sie auf die Reflex-Orgasmus-Kontraktionen, den Prozess des Ausstoßens des Spermas. Theoretisch können einzelne Proben weiter entlang der Harnröhre verlaufen und sich mit der Sekretion von Coopers Drüsen vermischen.

Spermien können auch während der Vor-Ejakulation im Precum verbleiben. Einige Männer haben Spermatorrhoe oder Sameninkontinenz. Der Grund ist normalerweise ein hoher Testosteronspiegel bei der Einnahme verschiedener Medikamente. Spermatozoen werden bei Erregung unmerklich ausgeschieden, so dass es unmöglich ist, ihre Anwesenheit oder Abwesenheit in der präseminalen Flüssigkeit ohne Analyse vorherzusagen.

Ist eine Schwangerschaft von Precum aus möglich:Es gibt Fälle, in denen 20 von 100 Frauen schwanger werden. Wenn die Handlung wiederholt wird, steigt diese Wahrscheinlichkeit. In den Schläuchen stecken gebliebenes Sperma wird mit einem neuen Teil des präseminalen Ausflusses aus der Harnröhre gezogen und kann in die Vagina gelangen. In der Praxis wird im Precum bei 15 bis 20% der Männer eine kleine Menge Sperma gefunden, obwohl diese nicht von höchster Qualität ist. Daher lohnt es sich nicht, den unterbrochenen Geschlechtsverkehr als Verhütungsmethode zu praktizieren: Es kann schwanger werden.

Welche Farbe kann das Vor-Ejakulat haben?

Normalerweise ist das Vor-Ejakulat farblos und transparent. Die Veränderung der Farbe und Konsistenz tritt im Zusammenhang mit Entzündungen auf: der Cuperita. Aufgrund der Aktivität von Krankheitserregern wird das Geheimnis trübe, es kann eine gelbliche oder grünliche Färbung annehmen. Die braune Farbe zeigt das Vorhandensein von Blut und entzündlichen Gefäßschäden an.

Zur Diagnose einer Cooper-Drüsenentzündung wird eine Urinprobe aus mehreren Gefäßen verwendet. Der Patient uriniert in den ersten Behälter, dann werden die Drüsen massiert, wonach der Patient erneut uriniert. Es wird ein Geheimnis im Urin geben, das untersucht werden kann. Die Prostata wird dann massiert und der Patient beendet das Urinieren in einen dritten Behälter. Wenn der Leukozytengehalt im zweiten Behälter zunimmt und im ersten und dritten normal ist, wird eine isolierte Entzündung der Cooper-Drüsen diagnostiziert.

Die Drüsen können auch durch stagnierende Sekrete verstopft werden, da die Länge ihrer Kanäle, die in die Harnröhre eintreten, 2 bis 8 cm beträgt, weshalb sich Stopfen bilden, die zu einer Entzündungsquelle werden. Zur Behandlung werden antibakterielle Therapie und Massage eingesetzt.

So reduzieren Sie die Entladung bei Erregung

Sexuelle Erregung kann eine Überraschung sein, und bei einigen Männern ist der Ausfluss aus dem Penis so groß, dass er sich durch die Kleidung zeigt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um diese Situationen zu vermeiden:

  • Habe ein normales Sexleben. 2-3 Geschlechtsverkehr pro Woche reichen für eine normale Drüsensekretion aus.
  • Besuchen Sie einen Urologen. In einigen Fällen weist die Zunahme des Volumens vor dem Ejakulat auf entzündliche Prozesse, hormonelle Veränderungen und Prostatahyperplasie hin.
  • Trage kein enges Höschen. Lose Kleidung läuft weniger leicht aus.
  • Vermeiden Sie visuelle oder physische sexuelle Stimulation in einer unangemessenen Situation.

In einigen Fällen bewirken Nahrungsergänzungsmittel eine Erhöhung der Menge an Precum, um die Wirksamkeit zu erhöhen und die Spermienqualität zu verbessern.

So erhöhen Sie das Volumen des Vor-Ejakulats

Die Erhöhung des Vor-Ejakulat-Volumens ist wichtig für Männer, die Sex ohne Kondom haben, um den Schlupf zu verbessern, sowie für diejenigen, die eine Empfängnis planen. Grundformen:

  1. Längere Vorspielzeit. Unvorbereiteter Sex führt zu einer Schädigung der Schleimhäute der Genitalien. Langfristiges, qualitativ hochwertiges Vorspiel fördert die intensive Schmierung für beide Partner.
  2. Die Verwendung von Aphrodisiaka oder Nahrungsergänzungsmitteln. Nahrungsergänzungsmittel mit würzigem Mehl, Ginseng und gehörnter Ziege können die Erregung fördern. Das Vor-Ejakulat wird mehr hervorstechen.
  3. Rauchen und Alkohol minimieren. Toxine beeinträchtigen die Funktion der Drüsen negativ.
  4. Trinken Sie ausreichend Wasser. Für eine normale Sekretion muss genügend Flüssigkeit in den Körper gelangen.
  5. Führen Sie regelmäßig Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur durch: Kegel, Kniebeugen mit Beckenabduktion, Beckenbrücke.

Die sekretorische Aktivität der Cooper-Drüsen wird durch Testosteron stimuliert, daher nimmt bei Männern während der Andropause die Menge an Prä-Ejakulat auf natürliche Weise ab. Die Synthese kann durch die Einnahme von synthetischen und pflanzlichen Testosteron-Boostern unter ärztlicher Aufsicht unterstützt werden.

Fazit

Was Sie zu beachten haben:

  1. Die Vor-Ejakulation ist ein Gleitmittel, das als Reaktion auf sexuelle Erregung freigesetzt wird. Ihre Menge hängt von der Höhe der Sexualhormone, dem Alter und dem Grad der Anziehung ab.
  2. Die Vor-Ejakulation kann Sperma enthalten. Sie können kurz vor dem Orgasmus freigesetzt werden, von einem früheren Geschlechtsverkehr zurückbleiben oder, wenn ein Mann an Spermatorrhoe leidet.
  3. Wenn zu viel oder zu wenig geschmiert wird, sollten Sie einen Test auf Testosteronspiegel durchführen lassen und den Zustand der Prostata auf Hyperplasie überprüfen.